DENIPLANT- Führer in der Therapie mit Betrieben von psoriasis

Ich WAR KRANK VON PSORIASEN LEIDEND, und ich bin dank Gräsern geheilt worden    

Gesundheit ist mehr als irgend etwas

Home

Das Buch Psoriasis

Zusammenfassung:

1.Prolog

2.Wie ich diese Behandlung aufgedeckt habe:

3.Mein Fall.

4. Die PSORIASIS UND die VERERBUNG

5.Die Fälle, die untersucht, und die an der Gründung behandelt wurden

6.Phitothérapie hat von jeher bestanden.

7. DIE GRUNDSÄTZE DES PHITOTHÉRAPIE

8.DIE HEILPFLANZEN

9.Die DARREICHUNGSFORMEN der VERWALTUNG

10.Das WASSER - THERAPEUTISCHER BEAMTER

11.DIE KRAFT DES WILLENS UND DIE GEDANKENKRAFT, PSYCHOTHERAPIEFAKTOREN

12.DER STRESS

13.Die AKUPUNKTUR UND das PHITOTHÉRAPIE

14.Das POLARISIERTE LICHT

Natürliche Produkte

Ich WAR KRANK von Psoriasen leidend
und ich bin dank Gräsern geheilt worden


DIE HEILPFLANZEN

 

   Ernte, Trocknung, Konservierung, aktive Grundsätze, pharmaceutique-dinamique Aktion

Hat eine französische Zeitschrift im Jahre 1977 eine umfangreiche Studie mit der Bezeichnung "die Pflanzen die heilen" veröffentlicht. Der Autor erklärt, daß das heilkräftige Pflanzenselection ein Mal schwacher Ergebnisse gebracht hat, weil man nicht die Meinungen und die Erfahrung von traditionellen Heilpraktikern, Faktoren berücksichtigt hat, die fähig d`assurer wären wenigstens 50% succés. Es est' ein Fehler - sagte-l - die Volkserfahrung zu ignorieren oder zu unterschätzen, was die Therapie betrifft, die von einer Generation zur anderen übermittelt wurde. Die résutatserlangung wirksam durch die Benutzung der Pflanzen im therapeutischen Ziel basiert auf der guten Qualität der Pflanzen, die durch ihren enthaltenen Inhalt in aktiven Substanzen bedingt, der seine Umdrehung hat détérminé durch genetische Faktoren der Art vom Zeitpunkt der Ernte der Frischemethode Trocknung und der Erhaltung und der Pflanzen. Erstens, um einen Qualitätsrohstoff zu erhalten muß man kennen, welches das höchstens große Organ der Pflanze ist, das in aktiven Substanzen enthalten ist (Wurzeln, Wurzelstock, Luftteile, Rinde, Blätter, Blumen, Früchte, Samen). Deuxiemement, was immer den Inhalt in aktiven Substanzen betrifft, ebenfalls imortant ist der optimale Zeitpunkt der Ernte, die durch das Praktikum der Pflanzenvegetation (vor Blühen in geblühtem Knopf) und pro die Saison bedingt. Im allgemeinen werden die Heilpflanzen in seche Saison gepflückt am Morgen, wenn der Tau sich verdünstet, oder nach Mittag bis zu es von der Sonne hinzulegen. Außerdem hat er davon dort andere wie durch éxemple die Minze, die wert sind miex, nach choucher von der Sonne gepflückt zu werden. Drittens muß man zurückhalten, welches die beste Art ist, sie zu ernten. In detruire Schritt bestimmte Arten, und um ihre Fortdauer zu gewährleisten muß man bestimmte Regeln für die Ernte berücksichtigen. Am Fall der Organernte sousterrains oder wenn man die ganze Pflanze erntet, muß man genug Pflanzen auf dieser Stelle lassen, um ihre Reproduktion für die zu kommenden Jahre zu gewährleisten. Selbst wenn es sich um Früchte handelt, wird man in Stelle bestimmte Quantitäten lassen, um die Instandsetzung der Pflanzen zu gewährleisten. Was immer die Wirksamkeit der Auszüge betrifft, die ausgehend von den Pflanzen erhalten wurden, muß man die Gebrauchsanweisung und die récommandées Quantitäten in Betracht ziehen. Unter dem Gesichtspunkt der Zuneigung, die man behandeln will, können die Pflanzen eine extèrne Benutzung haben oder internieren. In meinem Fall habe ich sie benutzt intérnement, eine sehr einfache Verfahrensweise und an der Reichweite eines jeden. Durch diese Methode ist die Magenresorption mit der Mehrheit der aktiven Grundsätze reduite, von zum hohen Satz des Säuregehalts des Magensaftes. Die schwachen Grundlagen können die lipidique Membran nicht eindringen, die Grundlagen disociées; dagegen wird menbrane durch schwache Säuren und durch neutrale Substanzen eingedrungen. Sehr wichtig ist die Resorption, die durch muqeuse gemacht wurde, interstinale, das einen sehr Resorptionssupermarkt hat. Auf diesem Weg pénetrent dort auch die Mehrzahl der aktiven, wasserlöslichen oder fettlöslichen Grundsätze und einige Mineralsalze, die von den Pflanzenauszügen gekommen sind, die auf mündlichem Weg verwaltet wurden. Außerdem muß man die Art der Anwendung des Tees berücksichtigen gemäß den Hauptmahlzeiten eine große Rolle bei der Resorption, die jene des Darmmotilité ist (die Bewegungskapazität), als auch die Biodisponibilität der Art der Verwaltung erhaltener Pflanzenprodukte (Infusion, Abkochen, Färben usw.). Wenn man davon auch eine lokale Wirkung haben will, muß man fettlösliche Pflanzenauszüge benutzen, die auf Hautweg resorbiert werden. Die hydroen-alkoholisch Lösungen begünstigen die Hautresorption, indem sie gute lokale Ergebnisse erzielen. An soulignier die muquese Tatsache, daß die Haut verletzt die Resorption der aktiven Grundsätze begünstigt, ähnlich an, das bine vascularisée ist und pérmet also der Penetration der eigentlichen Arzneimittel. Im allgemeinen habe ich Pflanzen benutzt, die eine pharmakologische Aktion haben: von allgemeiner Stimulierung, windtreibenden, antivomitive coleretique/colagogue, diuretisch und antilithique, anti- inflammative der Funktion Verdauungs-, antiséptique Darm-, antidiarrhéique, antispasmotique, hustenstillendes, schweißtreibend stimulierend von der Leberfunktion, hépato- biliare Koliken, Beruhigungsmittel und Suchtmittel für die nervösen höheren, anti-tumoral Zentren désinfectant und das métabolisation das des Cholesterins im Glauben vernarbend, stimuliert, hypoglycémiant, ein außergewöhnliches beruhigend, vitaminös.

          Copyright 2005. Alle Rechte vorbehalten DENIPLANT.ro